Sport in Rockenhausen seit über 125 Jahren...

Funktionsgymnastik

Die Abteilung Funktionsgymnastik entwickelte sich aus der Abteilung Wirbelsäulengymnastik, die bereits im Jahr 1991 von Hans Szepanski gegründet wurde.
Im Februar 1999 übernahm Bianca Zurmühlen die Gruppe. Zu dieser Zeit bestand diese aus 12 Personen. Ab dem Jahr 2000 wurde die Wirbelsäulengymnastik ins ganzjährige Übungsangebot der VTR übernommen.

Zur Zeit besuchen durchschnittlich ca. 15 Teilnehmer die Übungsstunden.

Das Übungsangebot beschränkt sich nicht nur auf Übungen für die Wirbelsäule. Ziel der Funktionsgymnastik ist es, das Muskel- und Gelenkverhalten zu verbessern, um die Leistungsfähigkeit und die Belastungsverträglichkeit des Bewegungsapparats zu verbessern.

Im Alltag belasten wir immer wieder dieselben Muskelgruppen. Durch eine über längere Zeit gleichbleibende Körperhaltung bilden sich einige Muskelgruppen besonders gut aus, andere bleiben schwach. Die einseitige Körperbelastung schädigt langfristig unser Skelett. Um den täglichen Einflüssen entgegen zu wirken, spricht die Funktionsgymnastik den ganzen Körper an.

Die Übungsstunde gliedert sich in drei Teile auf:

1) Mobilisierung / Erwärmung / Koordination
Vorbereitung der Teilnehmer auf die folgende körperliche Beanspruchung.
Begonnen wird mit Übungen zur Lockerung sowie Mobilisation der Gelenke und der Wirbelsäule. Im Mittelpunkt stehen dabei Schrittbewegungen in diversen Variationen koordiniert mit verschiedenen Bewegungen von Armen, Beinen und Oberkörper.
Übungen für die notwendige Koordinationsfähigkeit werden in diesen Teil mit eingebunden.

2) Krafttraining
Das Krafttraining wird im Rahmen einer Funktionsgymnastik im Wechsel zwischen Einzel- und Partnerübung mit unterschiedlichen Handgeräten (Stab, Ball, Theraband, Swingstick, etc.) durchgeführt.

3) Stretching / Entspannung
Das Dehnprogramm umfasst Übungen zur Dehnung der gekräftigten Muskulatur. Darüber hinaus gehören Übungen zur Mobilisation der Wirbelsäule zum Standardrepertoire.
In der Entspannungssequenz kommen z. B. Atemschulung, Phantasiereisen sowie Massagen mit dem Igelball zur Anwendung.

Bei gesundheitlichen Problemen sollte jedoch zuerst der Arzt zu Rate gezogen werden.

Die Übungsleiterin Bianca Zurmühlen ist im Besitz der C- Lizenz -Profil Haltung und Bewegung-, sowie der B- Lizenz -Profil Sport in der Prävention.


Trainingszeiten

Wann? Dienstags, 18:30 Uhr

Wo? Sporthalle der BBS Donnersberg, Alleestraße, 67806 Rockenhausen

Wer? Bianca Zurmühlen, 06361-915137